System 0 und der Einfluss auf den Kommunikationserfolg

quirks-system-0

In den letzten 15 Jahren gab es einige revolutionäre Entwicklungen. Das mobile Internet markiert damit den Anbruch einer neuen Ära. Die Folge der vielfältigen medialen Möglichkeiten zeigt sich in veränderten Wahrnehmungsgewohnheiten: Nur noch 10 % der Werbekontakte dauern länger als acht Sekunden. Es zeigt sich, dass es fast nur noch die schiere menschliche Wahrnehmungsfähigkeit ist, die das Erlebnis und die Kommunikation begrenzt. Doch wie verändert dies die Wirksamkeit von Kommunikation und Werbung? In unserem neuen Paper, veröffentlicht in Quirks Media, argumentieren die Autoren Jeff Bander, Michael Schiessl, Philipp Reiter und Jan-Philipp Görtz, dass die Messung von System 0 als Teil der Wirkungsmessung von Werbung ein besseres Verständnis der menschlichen Erfahrung ermöglicht – mit besseren Tools, schneller, agiler und mit weniger ressourcenintensiven Tests und Beratungen.

“Für Nutzer und Konsumenten sind zahlreiche neue und weniger lineare Medienoptionen verfügbar geworden. In ihrem Gefolge ist das menschliche Erlebnis noch fragmentierter und schnelllebiger geworden. Inhalte und Werbung verschmelzen zu einer Informations- und Unterhaltungsflut, die Anwender, Konsumenten, Werbetreibende und Medienunternehmen gleichermaßen zu überwältigen droht. ” – so die Autoren.

Das vollständige Paper mit spannenden Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen finden Sie hier.