Interview mit Michael Schießl auf marktforschung.de

michael800x600

In Zeiten intensiver Mediennutzung und Multi-Screening wird die Aufmerksamkeitsspanne zunehmend fragmentiert und kurz. Eye square hat dazu eine der bisher umfangreichsten Metaanalysen durchgeführt und untersuchte die Zusammenhänge aus Wahrnehmung und Wirkung.

“Das Thema Aufmerksamkeitsspanne bewegt uns außerordentlich, weil sie die zentrale Sache ist, in der sich die Veränderung unserer Zeit ausdrückt und manifestiert. So ist es interessant, dass im Bereich der Massenkommunikation Aufmerksamkeitsspannen durch die Rhythmik der Medien determiniert werden.” – sagt CEO Michael Schießl.

Im kommenden Webinar stellt Michael Schießl die zugrundeliegenden Methoden InContext und Eye-Tracking vor und präsentieren Implikationen für Werbetreibende. Melden Sie sich jetzt für das Webinar am 17. März an und entdecken Sie Beispiele für gelungene Kreationen in kurzen Wahrnehmungsfenstern.