Die Screenforce Studienreihe geht noch mehr in die Tiefe

Die Screenforce Studienreihe geht noch mehr in die Tiefe

„Mapping the Moods“

Erweitert das Verständnis von Bewegten Bildern

Die aktuelle Studie baut auf dieser Grundlage auf und untersucht typische Nutzungsmuster (Stimmungen).

Für Medienplaner, die Werbung zielgerichtet einsetzen und ihre Wirkung steigern wollen, wird es immer wichtiger zu verstehen, wie das Zielpublikum bewegte Bilder nutzt. Die aktuelle Screenforce-Studie „Mapping the Moods“ knüpft an die Studie „Track the Success“ an, in der Nutzungsmuster von Zuschauern untersucht wurden, und geht tiefer auf deren Emotionen ein.

Die Studie enthält drei wesentliche Aspekte:

  • Aus dem Inhalt allein lassen sich keine Rückschlüsse auf den Nutzungskontext ziehen
  • Das Medium Fernsehen bietet ein breites Spektrum an Stimmungen
  • SVOD-Nutzungsmuster sind stark eingeschränkt

 

„Moods“ wie Emotion und Aufmerksamkeit ergänzen Mediaplanungsmetriken. „Mapping the Moods“ ist die erste umfassende Studie von Screenforce zur Videolandschaft in Deutschland.

„Mapping the Moods“

Erweitert das Verständnis von Bewegten Bildern

Die aktuelle Studie baut auf dieser Grundlage auf und untersucht typische Nutzungsmuster (Stimmungen).

Für Medienplaner, die Werbung zielgerichtet einsetzen und ihre Wirkung steigern wollen, wird es immer wichtiger zu verstehen, wie das Zielpublikum bewegte Bilder nutzt. Die aktuelle Screenforce-Studie „Mapping the Moods“ knüpft an die Studie „Track the Success“ an, in der Nutzungsmuster von Zuschauern untersucht wurden, und geht tiefer auf deren Emotionen ein.

Die Studie enthält drei wesentliche Aspekte:

  • Aus dem Inhalt allein lassen sich keine Rückschlüsse auf den Nutzungskontext ziehen
  • Das Medium Fernsehen bietet ein breites Spektrum an Stimmungen
  • SVOD-Nutzungsmuster sind stark eingeschränkt

 

„Moods“ wie Emotion und Aufmerksamkeit ergänzen Mediaplanungsmetriken. „Mapping the Moods“ ist die erste umfassende Studie von Screenforce zur Videolandschaft in Deutschland.

Hier geht´s zum Video!

[German]

You are currently viewing a placeholder content from Default. To access the actual content, click the button below. Please note that doing so will share data with third-party providers.

More Information

Hier geht´s zum Video!

[Deutsch]

You are currently viewing a placeholder content from Default. To access the actual content, click the button below. Please note that doing so will share data with third-party providers.

More Information

Welchen Einfluss haben Stimmungen?

Ein kurzer Überblick über die Inhalte der Studie

Stimmungen erfassen das Genre und die Tageszeit,
aber noch viel mehr, vor allem …

– …das „Warum“ der Nutzung
– …die Stimmungen
– …die Nebentätigkeiten
– …die Anzahl der Personen
– …die psychologischen Bedürfnisse
– …die Ziele der Videonutzung

Welchen Einfluss haben Moods?

Ein kurzer Überblick über die Inhalte der Studie

Stimmungen erfassen das Genre und die Tageszeit,
aber noch viel mehr, vor allem …

– …das „Warum“ der Nutzung
– …die Stimmungen
– …die Nebentätigkeiten
– …die Anzahl der Personen
– …die psychologischen Bedürfnisse
– …die Ziele der Videonutzung

Inhaltliche und klassische Variablen sind unzureichend.

Fallstudienpaar: gleiches Alter, gleiche allgemeine Interessen, gemeinsames Haushaltseinkommen, gleiche Ausbildung, gleicher Ort, gleiche Zeit, gleiches Genre.

ABER:
– Sie musste früh aufstehen,
– war den ganzen Tag auf der Arbeit gestresst,
– will bald schlafen gehen und will jetzt nur noch ein bisschen berieselt werden

– Er war heute im Urlaub,
– konnte endlich ausschlafen und den Tag entspannt angehen
– hat sich den ganzen Tag auf den Filmabend gefreut

 …es muss also eine bessere Unterscheidung geben! 

Fallstudienpaar: gleiches Alter, gleiche allgemeine Interessen, gemeinsames Haushaltseinkommen, gleiche Ausbildung, gleicher Ort, gleiche Zeit, gleiches Genre.

ABER:
– Sie musste früh aufstehen,
– war den ganzen Tag auf der Arbeit gestresst,
– will bald schlafen gehen und will jetzt nur noch ein bisschen berieselt werden

– Er war heute im Urlaub,
– konnte endlich ausschlafen und den Tag entspannt angehen
– hat sich den ganzen Tag auf den Filmabend gefreut

 …es muss also eine bessere Unterscheidung geben!

Inhaltliche und klassische Variablen sind unzureichend.

Datenbasis der Tagebuchstudie

81

Teilnehmende

1.257

individuelle Tagebuch Einträge

15,5

Einträge pro Person

231

Zusätzlich hochgeladene Mediendateien

Datenbasis der Tagebuchstudie

81

 Teilnehmende

1.257

individuelle Tagebuch Einträge

15,5

Einträge pro Person

231

Zusätzlich hochgeladene Mediendateien

Interessiert?

Laden Sie die Studie hier runter!

Interessiert?

Laden Sie die Studie hier runter!

Accessibility Toolbar