languages
deutsch
english

Weiterlesen

Artikel von Michael Schießl finden Sie in unserer Rubrik
Publikationen

eye square Geschäftsführer

Visionär für Markt und Marken

Michael Schießl ist Diplom-Psychologe und seit der Gründung von eye square 1999 geschäftsführender Gesellschafter.

Michael Schiessl

Spezialisierung

 

Michael Schießl arbeitet vor allem im Bereich Marken-, Werbewirkungs- und User Experience Forschung.

Er ist Spezialist für die Erforschung des Impliziten.

Werdegang

  • Seit 1999 Geschäftsführer von eye square
  • 1999 Gründung des Marktforschungsinstituts eye square
  • 1998 Forschungsaufenthalt Yale University, New Haven
  • 1995-1999 Studium der Psychologie, Technische Universität Berlin
  • 1993-1995 Studium der Philosophie, Soziologie und Kulturwissenschaften an der Hochschule für Philosophie München und an der Humboldt-Universität zu Berlin

Verbandsmitgliedschaften

  • Leiter der Regionalgruppe Berlin des Berufsverbands Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. (BVM)
  • Mitglied der European Society for Opinion and Marketing Research (ESOMAR)
  • Mitglied der Deutschen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft e.V. (DWG)

Konferenzen und Vorträge


Auf zahlreichen Konferenzen, Vorträgen und Workshops können Sie Michael Schießl als Redner erleben:

  • BVM Kongress der Deutschen Marktforschung 
  • Wirkstoff TV Expertenforum
  • ESOMAR Insights 
  • Effizienztag (DWG)
  • Research & Results
  • Return on Advertising (Bringmann)
  • VDZ Akademie
  • KidOn
  • EyeTrackUX London

Publikationen

  • Schießl, M., Schmidt, S. (2013). 
    "Bridging the Gap - Integriertes Modelling von impliziten und expliziten Messmethoden zur Vorhersage von Verhaltensentscheidungen." 
    In: BVM InBrief 08/2013, S. 46-50.

  • Schießl, M. (2013).
    Die Measurement Crisis
    In: new business. 14/2013.

  • Schießl, M., Rothensee, M., Wenderholm, L. (2011).
    Implicit Mindsets: Werbewahrnehmung valide messen und richtig verstehen.
    In: planung & analyse. 1/2011.

  • Schießl, M., Krüger, T., Stieger, C., Kling, M. (2008).
    Wie viel Online-Werbung braucht der Mensch?
    Messung der Werbeeffizienz von eBay-Online-Werbung.
    In: planung & analyse. 3/2008.

  • Duda, S., Schießl, M., Nüsperling, S. (2008).
    See the World with different Eyes.
    Comparison of Website Usage in Germany and Japan.
    In: planung & analyse, Market Research Special English Edition 2008: Asia and Middle East. S. 14-18.

  • Schießl, M., Schulte-Moser, P. (2008).
    Nimm mich!
    Gutes Verpackungsdesign muss in Zeiten der Reizüberflutung nicht allein ästhetischen Ansprüchen genügen.
    In: markenartikel, Sonderheft I/2008 , S. 24 - 86.

  • Duda, S., Schießl, M., Nitschke, Dr. J. (2007).
    Gelungener Auftritt: Mit Eye-Tracking Internet-Startseiten optimieren.
    In: Research & Results, 7/2007, S. 38 - 40.

  • Cechini, J., Duda, S., Schießl, M. (2007).
    Dem Traumfahrzeug der Kunden auf der Spur: Der Automotive Testing Ansatz von eye square.
    In: planung & analyse, 3/2007, S. 22 - 25.
    Duda, S., Schießl, M., Wildgruber, G., Rohrer, C., Fu, P. (2007).

  • Linguistic Analysis of Websites: A New Method of Analysing Language,
    the Poor Cousin of Usability.
    HCI, Proceedings Volume 11, LNCS_4560.

  • Schießl, M., Duda, S., (2007).
    A Qualitative Oriented Study about IT Procurement Processes: Comparison of 4 European Countries.
    HCI, Proceedings Volume 11, LNCS_4560.

  • Schießl, M., Thölke, A., Möller, J., Duda, S. (2007).
    Eye Tracking - Die Kunst des Augenblickes.
    In: DOKUMENTATION PUBLIKUMSZEITSCHRIFTEN, Wie Werbung wirkt, Band 6, Berlin, 02/2007.

  • Schießl, M., Diekmann, S. (2007).
    Lost in the Supermarket: Untersuchung von Point-of-Sale-Promotion mit Eye Tracking.
    In: planung & analyse, 1/2007, S. 20 - 23.

  • Nitschke, J., Duda, S., Schießl, M., Göhre, T. (2007).
    Perfektes Zusammenspiel: Usability Tests und Remote in Kombination.
    In: Research & Results, 1/2007, S. 34 - 35.

  • Schießl, M. (2007).
    Print wirkt. Eye Tracking misst, wie's geht
    In: Print & more, 1/2007.

  • Schießl, M., Duda, S., Schäfer, S., Thölke, A. (2006).
    Wohin mit dem Logo? - Das optimale Branding bei TV Werbung.
    In: planung & analyse, 5/2006.

  • Duda, S., Schiessl, M. (2006).
    Wozu internationale Usability Studien?
    In: Kempter, G., von Hellberg, P. (Hrsg.),
    Information nutzbar machen - Zusammenfassung der Beiträge zum Usability Day IV, S. 148-151.

  • Schießl, M., Engel, B. (2006).
    Wie Plakate die Aufmerksamkeit steuern - Plakatwerbung für das ZDF.
    In: Planung & Analyse. 2/2006. D11700F.

  • Duda, S., Schießl, M. (2005).
    Vorsprung im Supermarkt.
    Reale und virtuelle Shop-Studien für Hersteller und Handel. In: Research & Results. Magazin für Media-, Markt- und Werbeforschung. April 2005.

  • Schießl, M., Duda, S. (2005).
    Aufmerksamkeit in CM².
    Eine Printanzeige hat nicht sehr viel Zeit, die Aufmerksamkeit des Lesers zu gewinnen.
    In: Close Up. Zielgruppen im Visier. 10/April 2005.

  • Schießl, M., Duda, S. (2005).
    Text oder Bild? Neue Ergebnisse aus der Werbewirkungsforschung.
    In: planung & analyse. 2/2005.

  • Schießl, M., Duda, S., Thölke, A., Fischer, R. (2003).
    Eye tracking and its application in usability and media research.
    In: MMI-interaktiv Journal - Online Zeitschrift zu Fragen der Mensch-Maschine-Interaktion. Sonderheft: Blickbewegung. 12.03.03, Ausgabe Nr. 6.

  • Duda, S., Schießl, M. & Hess, J.-M. (2002).
    Mobile Usability: Empfehlungen für die Entwicklung benutzerfreundlicher mobiler Datendienste.
    In: Beier, M. & von Gizycki, V. (Hrsg.),
    Usability - Nutzerfreundliches Web-Design, Berlin, Heidelberg: Springer. S. 173-199.
    Hier finden Sie Rezensionen zum Buch: Amazon; Kilde.
    Mobile Usability in English.

  • Duda, S., Schießl, M. & Hess, J.-M. (2001).
    Mobile Usability Report.
    Eine empirische Studie zur Usability von WAP-Diensten in Deutschland. Mit Empfehlungen für Manager und Entwickler mobiler Datendienste. Berlin/Göttingen: BusinessVillage.

  • Schießl, M., Duda, S. & Fischer, R. (2001).
    Kids' Space.
    In: Smith, M. J., Salvendy, G., Harris, D., Koubek, R. J. (Hrsg.),
    Human Computer Interaction, Volume 1, Usability Evaluation and Interface Design - Cognitive Engineering, Intelligent Agents and Virtual Reality.

  • Mahwah, New Jersey, London: Lawrence Erlbaum Associates, Publishers.
    Duda, S., Schießl, M. & Fischer, R. (2001).
    The Relation of Usability and Branding of a Financial Website -
    An Integration of Qualitative and Quantitative Methods.
    In: Smith, M. J., Salvendy, G., Harris, D., Koubek, R. J. (Hrsg.),
    Human Computer Interaction, Volume 1, Usability Evaluation and Interface Design - Cognitive Engineering, Intelligent Agents and Virtual Reality.

  • Mahwah, New Jersey, London: Lawrence Erlbaum Associates, Publishers. Kühnen, U., Schießl, M., Bauer, N., Paulig, N., Pöhlmann, C. & Schmidthals, K. (2001).
    How robust is the IAT?
    Measuring and Manipulating Implicit Attitudes of East- and West-Germans.
    In: Zeitschrift für experimentelle Psychologie. Special Issue: Attitude Measurement using the Implicit Association Test (IAT).

  • Schießl, M. (1999).
    Der Einfluß der Selbstkategorisierung auf die impliziten Einstellungen von Ost- und Westdeutschen.
    In: Schröger, E. (Hrsg.), 41. Tagung experimentell arbeitender Psychologen. Lengerich: Papst Science Publ.

Ansprechen

Michael Schießl
Geschäftsführer

Herunterladen

Lesen Sie den für das Best Paper 2013 nominierten Beitrag "Bridging the Gap - Integriertes Modelling von impliziten und expliziten Messmethoden zur Vorhersage von Verhaltensentscheidungen." PDF Download: 
Bridging the Gap

Michael Schießl sieht in der Measurement Crisis den Grund warum das Internet in seiner Wirkungskraft für Marken unterschätzt wird. Artikel (new business 14/2013) als PDF herunterladen:
Measurement Crisis

Im Kommentar "Implicit Mindsets Werbewahrnehmung valide messen und richtig verstehen" erfahren Sie warum es wenig Sinn macht Print-Anzeigen auf dem Bildschirm zu testen.
PDF-Download: 
Implicit Mindsets

Der Artikel "Wieviel Online-Werbung braucht der Mensch?" von Michael Schießl befasst sich mit dem Thema Online Marketing Evaluation. Als PDF (477 KB) herunterladen:

Wieviel Online Werbung braucht der Mensch?